Mitte-rechts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Mitte-rechts bezieht sich auf die politische Verortung politischer Inhalte oder politischer Akteure (Bündnisse, Parteien, Einzelpersonen, Gruppen). Diese Verortung basiert dabei auf der Annahme, dass die politischen Akteure in ein Links-rechts-Spektrum geordnet werden können.

Der Begriff Mitte-rechts kann dabei zum einen die Verortung eines einzelnen Akteurs in diesem Spektrum bezeichnen. Zum anderen kann Mitte-rechts auch ein Bündnis von Politikern oder Parteien bezeichnen, die verschiedenen Positionen in dem Spektrum zugeordnet werden. Im zweiten Fall ist Mitte-rechts die Kurzbezeichnung für ein politisches Bündnis von zwei oder mehr Parlamentsparteien aus der „Mitte“ und dem „rechten“ Teil des Parteienspektrums.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]