Monellin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monellin, Untereinheit A (Dioscoreophyllum cumminsii)
Vorhandene Strukturdaten: s. UniProt
Masse/Länge Primärstruktur 45 Aminosäuren
Bezeichner
Externe IDs
Monellin, Untereinheit A (Dioscoreophyllum cumminsii)
Vorhandene Strukturdaten: s. UniProt
Masse/Länge Primärstruktur 50 Aminosäuren
Bezeichner
Externe IDs

Monellin ist ein natürlicher Süßstoff, der im Fruchtfleisch des Mondsamengewächses Dioscoreophyllum cumminsii vorkommt. Es besteht aus 2 Peptidketten mit 45 und 50 Aminosäuren, die nicht kovalent miteinander verbunden sind und nur zusammen süß schmecken; dadurch ist der Süßgeschmack instabil. Monellin ist ca. 1.500–2.500-mal so süß wie Saccharose (Haushaltszucker).

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]