Monte Rite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monte Rite
Italy, Dolomites07.JPG
Höhe 2183 m s.l.m.
Lage Provinz Belluno, Italien
Gebirge Dolomiten
Dominanz 3,4 km → Sassolungo di Cibiana
Schartenhöhe 618 m ↓ Forcella Ciandolada
Koordinaten 46° 23′ 8″ N, 12° 15′ 23″ OKoordinaten: 46° 23′ 8″ N, 12° 15′ 23″ O
Monte Rite (Italien)
Monte Rite
f6

Der Monte Rite ist ein 2.183 Meter hoher Berg in den Dolomiten in der Provinz Belluno in Italien.

In einer leichten Bergwanderung ist der Gipfel vom Passo Cibiana (1.530 m), der Verbindung vom Val di Zoldo ins Valle del Boite, über eine für den privaten KFZ-Verkehr gesperrte Straße erreichbar. Auf dem Gipfel mit hervorragenden Dolomitenpanoramablick steht ein italienisches Sperrfort aus dem Ersten Weltkrieg. Das Forte di Monte Rite wurde 1911 erbaut. Die Bewaffnung bestand aus vier Geschützen Typ 149/A in drehbaren 14 cm starken Panzerkuppeln. Außerdem verfügte die Festung über zwei Geschütze vom Typ 149/G und zwei Kanonen Typ 75/A. Maschinengewehre dienten der Sicherung der Anlage. 1917 wurde die Anlage von österreichischen Truppen kampflos erobert und 1918 kurz vor Ende des Krieges bei deren Rückzug teilweise gesprengt. Vom Passo Cibiana führt eine 8 km lange ehemalige Militärstraße zur Gipfelfestung. Das Befahren der Straße ist nur Fahrradfahrern und konzessionierten Jeep-Taxis gestattet.

Das ehemalige Fort beherbergt heute das Mountain Museum Dolomites. Dieses Museum wurde 2002 vom Extrembergsteiger Reinhold Messner eröffnet und erzählt die Erschließungsgeschichte der Dolomiten anhand einer Galerie von Dolomiten-Bildern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Monte Rite – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien