Moskauer Institut für Wärmetechnik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Das Moskauer Institut für Wärmetechnik (MIT; russisch Московский институт теплотехники) ist ein russisches (ehemals sowjetisches) Forschungsinstitut und Konstruktionsbüro. Es wurde am 23. Mai 1946 gegründet.

Das MIT war und ist das wichtigste Forschungszentrum für feststoffgetriebene Raketen der Sowjetunion beziehungsweise der Russischen Föderation. Die meisten feststoffgetriebenen ballistischen Raketen, wie beispielsweise die Topol-M-Reihe, stammen aus dieser Forschungseinrichtung.

Koordinaten: 55° 51′ 15″ N, 37° 36′ 18″ O