Mosteller-Formel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mosteller-Formel ist eine mathematische Formel zur Abschätzung der Körperoberfläche A aus der Körpergröße h und dem Körpergewicht m beim Menschen:

Die Mosteller-Formel wurde 1987 vom US-amerikanischen Mediziner Robert D. Mosteller aufgestellt[1] und stellt eine vereinfachende Modifizierung der Gehan-George-Formel dar.[2] Sie ist universell einsetzbar und eignet sich auch zur Berechnung der Körperfläche bei Kindern. Die Mosteller-Formel wird nach der klassischen DuBois-Formel am häufigsten zur Berechnung der Körperoberfläche verwendet und gewinnt dank ihrer Einfachheit zunehmend an Bedeutung.[3] Die Verwendung der Mosteller-Formel wird darüber hinaus auch auf Grund ihrer Genauigkeit in mehreren Leitlinien empfohlen.[4][2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mosteller RD: Simplified calculation of body-surface area. In: N. Engl. J. Med.. 317, Nr. 17, Oktober 1987, S. 1098. doi:10.1056/NEJM198710223171717. PMID 3657876.
  2. a b Vu TT: Standardization of body surface area calculations. In: J Oncol Pharm Pract. 8, S. 49-54. doi:10.1191/1078155202jp095oa.
  3. Peter L. Bonate: Nonlinear mixed effects models: practical issues. In:Pharmacokinetic-pharmacodynamic modeling and simulation. Springer, Berlin 2005, ISBN 0-387-27197-X, S. 267-308.
  4. Lam TK, Leung DT: More on simplified calculation of body-surface area. In: N. Engl. J. Med.. 318, Nr. 17, April 1988, S. 1130. doi:10.1056/NEJM198804283181718. PMID 3352717.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]