Munizipal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wort Munizipal (lat.) steht veraltet für „städtisch, eine Stadtgemeinde betreffend“. Es ist sinnverwandt mit kommunal (die Gemeinde betreffend).

Typische Verwendungen sind Munizipalbehörde oder Munizipalbeamter für eine städtische Behörde beziehungsweise einen städtischen Beamten, Munizipalverfassung für die Verfassung einer Stadtgemeinde sowie Munizipalität (franz. municipalité) für den städtischen Beamtenkörper. Die letztere Bezeichnung ist besonders in Frankreich gebräuchlich, wo sich die Munizipalität aus dem Maire, dessen Beigeordneten (franz. adjoints) und einem oder in größeren Städten mehreren Polizeikommissaren zusammensetzt. Daneben gibt es den Munizipalrat (franz. conseil municipal), ein Kollegium zur Wahrung der Kommunalinteressen, das dem Gemeinde- bzw. Stadtrat entspricht. Weiterhin gibt es das Munizipalrecht, die einer Gemeinde verliehenen städtischen Gerechtsame. Sinnverwandt ist Municipium.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: munizipal – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888 bis 1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.
Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.