Musculus tarsalis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Lage von Musculus tarsalis superior und Musculus tarsalis inferior

Als Musculus tarsalis (M. tarsalis Müller; Müller-Muskel) bezeichnet man eine Schicht aus glatter Muskulatur, welche in das Lidgerüst der Augenlider eingelagert ist.

Man unterscheidet dabei:

  • Musculus tarsalis superior: glatte Muskulatur des Oberlids
  • Musculus tarsalis inferior: glatte Muskulatur des Unterlids

Die Innervation erfolgt durch Fasern des Sympathikus. Der Musculus tarsalis rafft das Ober- und Unterlid vertikal zusammen und führt so zu einer Erweiterung der Lidspalte.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ptosis, Horner-Syndrom


Dieser Text basiert ganz oder teilweise auf dem Eintrag Musculus tarsalis im Flexikon, einem Wiki der Firma DocCheck. Die Übernahme erfolgte am 7. August 2007 unter der damals gültigen GNU-Lizenz für freie Dokumentation.