Mutemwia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mutemwia in Hieroglyphen
18. Dynastie
Hiero Ca1.svg
X1 G14 G17 P3
Hiero Ca2.svg
Mutemwia (Mut em wia)
Mwt m wj3
Mut ist in der Barke

Mutemwia war eine altägyptische Königin der 18. Dynastie.

Inhaltsverzeichnis

Familie[Bearbeiten]

Mutemwia war eine Gemahlin von Thutmosis IV. Es ist früher vermutet worden, dass sie die Tochter des mittanischen Königs Artatama und einer Nebenfrau war, die gegen kostbare Schätze nach Ägypten geschickt wurde, um dort Thutmosis IV. zu heiraten. Heute gilt jedoch als wahrscheinlicher, dass sie aus der nebenköniglichen Linie in Achmim stammte.

Mutemwia schenkte ihrem Gatten mindestens die zwei Söhne Amenemhet und Amenophis III. sowie die Prinzessin Amen-Ipet.

Titel[Bearbeiten]

Die Titel der Mutemwia:

  1. Große königliche Gemahlin
  2. Mutter des Horus-im-Nest
  3. Herrin der beiden Länder
  4. Gottesgemahlin des Amun (posthume Verleihung)

Tod[Bearbeiten]

Mutemwia starb während der Regierung ihres Sohnes, und wurde im Tal der Königinnen beigesetzt. Der Ort ihres Grabes ist unbekannt. Sie ist so gut wie nur unter ihrem Sohn belegt, was vermuten lässt, dass sie unter Thutmosis IV. nur eine unbedeutende Nebenfrau war.

Literatur[Bearbeiten]

  • Aidan Dodson, Dyan Hilton: The Complete Royal Families of Ancient Egypt. The American University in Cairo Press, London 2004, S. 130–141, ISBN 977-424-878-3
  • Rolf Gundlach: Mutemwia. In: Lexikon der Ägyptologie. Bd. 4, Otto Harrassowitz Verlag, Wiesbaden 1982, Spalte 251–252