my two cents

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
US-Penny im Wert von einem Cent (1909)

my two cents“ („my 2 ¢“, lang „put my 2 cents in“) ist ein nordamerikanisches Vollidiom[1] und entstammt ursprünglich vom englischen Idiom „my two-cents“ oder lang „to put in my two cents worth“, auf deutsch „meine zwei Cent wert“.[2] Es wird als Abschlussformel benutzt und bedeutet so viel wie „(Soweit) meine unbedeutende Meinung.“ Anders als die Abkürzung IMHO, die mitten im Text verwendet wird, findet sie sich oft am Ende von Beiträgen in (zunehmend auch deutschen) Internetforen und im Usenet.

Ursprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Ursprung dieser Redewendung gibt es mehrere teils widersprüchliche Theorien. Fest steht, dass sie bereits deutlich länger besteht als das Internet.

Theorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wird angenommen, dass die Phrase aus der Bibel stammt. Sowohl im Lukas- als auch im Markus-Evangelium heißt es, dass eine arme Witwe „zwei Scherflein“ (Luther) bzw. „zwei kleine Münzen“ in den Opferkasten geworfen habe (Mk 12,42 EU)(Lk 21,2 EU). In der King-James-Bibel lautet der Satz: „And hee saw also a certaine poor widow, casting in thither two mites.“[3] Aus den „mites“ („Heller“) wurden im Laufe der Zeit „cents“. Kommentiert wird dies mit: „This poor widow hath cast more in, than all they which have cast into the treasury: For all they did cast in of their abundance; but she of her want did cast in all that she had, even all her living.“[3] In Selbstironie besteht die Phrase also aus der übertragenen Bedeutung „ich habe alles gegeben, was ich habe, auch wenn es nur zwei Cent sind“ oder „jetzt habe ich mein Letztes (meinen letzten Heller) gegeben“.

Ähnliche Idiome lauten: „seinen Senf dazugeben“ oder „sein Scherflein zu etwas beitragen“. Ein Scherflein ist im übertragenen Sinn ein kleiner Betrag, siehe Scherf.[2]

Frühestes Beispiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das früheste Vorkommen der Phrase mit entsprechender Bedeutung konnte bisher in einem Artikel von Allene Sumner My "Two cents' worth" in der Olean Evening Times im März 1926 gefunden werden.[4]

Weiteres Auftreten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der US-Fernsehserie Die Simpsons ist „My 2 Cents“ die Kolumne des Nachrichtensprechers Kent Brockman.[5]
  • Im Deutschen wird gelegentlich auch nur meine 4 Pfennige geschrieben. Dies ist zum einen eine Anspielung auf den früheren US-Dollar:D-Mark-Wechselkurs von ca. 1;2, zum anderen kann es als Ablehnung des Anglizismus verstanden werden. Mittlerweile hat sich die Cent-Variante aber etabliert, nicht zuletzt auch wegen des Euros bzw. Eurocents. Ebenso verwendet wird gelegentlich nur meine 0,02 EUR.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gail Brenner: Webster's New World American Idioms Handbook. Wiley, Indianapolis 2003, ISBN 0-7645-2477-1.
  2. a b just my two cents. Langenscheidt, abgerufen am 9. April 2017.
  3. a b Robert Barker (Hrsg.): The Holy Bible, Conteyning the Old Testament, and the New. London 1611, S. Luke. Kap. 21: The poore widow.
  4. Allene Sumner: My "Two cents' worth". In: Olean Evening Times. Olean,  März 1926.
  5. Chris Turner: Planet Simpson. Ebury, London 2004, ISBN 0-09-190336-X.