N-Lauroylsarcosin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
Struktur von N-Lauroylsarcosin
Allgemeines
Name N-Lauroylsarcosin
Andere Namen
  • Sarkosyl L
  • N-Methyl-N-(1-oxododecyl)glycin
  • N-Dodecanoyl-N-methylglycin
Summenformel C15H29NO3
Kurzbeschreibung

farbloser Feststoff[1]

Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 97-78-9
PubChem 7348
Wikidata Q27283002
Eigenschaften
Molare Masse 271,40 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

0,996 g·cm−3 (25 °C)[1]

Schmelzpunkt

44,8–52,1 °C[1]

Siedepunkt

201,7–317,2 °C[1]

Löslichkeit

wenig in Wasser (0,5 g·l−1 bei 25 °C)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
05 – Ätzend

Gefahr

H- und P-Sätze H: 315​‐​318
P: 271​‐​280​‐​304+340​‐​305+351+338​‐​405 [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

N-Lauroylsarcosin ist ein Derivat des Sarcosins. Seine Salze, vor allem das Natriumsalz, sind anionische Tenside, die als Detergentien Verwendung finden.

Natrium-N-lauroylsarcosinat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Natriumsalz des N-Lauroylsarcosins (Natrium-N-lauroylsarcosinat, Sarkosyl NL)[2] besitzt im Gegensatz zu SDS eine gute Löslichkeit in chaotropen Hochsalz-Lösungen und ist daher das Detergens der Wahl in guanidiniumhaltigen Zelllyse-Puffern.

Natrium-N-lauroylsarcosinat ist als giftig und ätzend eingestuft.[3] Seine Löslichkeit in Wasser beträgt 293 g·l−1 bei 20 °C.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g Eintrag zu N-Lauroylsarkosin in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 8. Februar 2018 (JavaScript erforderlich).
  2. Externe Identifikatoren von bzw. Datenbank-Links zu Natrium-N-lauroylsarcosinat: CAS-Nummer: 137-16-6, EG-Nummer: 205-281-5, ECHA-InfoCard: 100.004.801, GESTIS-Stoffdatenbank: 102504, PubChem: 23668817, Wikidata: Q309660.
  3. a b Eintrag zu Natrium-N-lauroylsarkosinat in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 10. Januar 2017 (JavaScript erforderlich).