NGR Dübs B

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
NGR Dübs B
SAR Klasse G
NGR Dübs B
NGR Dübs B
Nummerierung: NGR: 250–274.
SAR: 197–221
Anzahl: 25
Hersteller: Dübs and Company
Baujahr(e): 1904
Ausmusterung: bis 1962
Bauart: 2'D1' n2t
Spurweite: 1067 mm (Kapspur)
Länge über Kupplung: 10.795 mm
Dienstmasse: 61,3 t
Radsatzfahrmasse: 11,7 t
Treibraddurchmesser: 1.067 mm
Zylinderdurchmesser: 457 mm
Kolbenhub: 559 mm
Kesselüberdruck: 120,6 N/cm²
Rostfläche: 1,77 m²
Zugbremse: Saugluftbremse

Die Fahrzeuge des Typs Dübs B der Natal Government Railways (NGR) waren Tenderlokomotiven mit der Achsfolge 2'D1'.

25 Exemplare lieferte Dübs and Company 1904. Die Lokomotiven waren die ersten, die von D. A. Hendrie, dem leitenden Ingenieur der NGR entworfen worden waren. Gegenüber dem Typ Dübs A waren die Maschinen bei gleichem prinzipiellen Aufbau in den meisten Dimensionen vergrößert und um ca. 10 t schwerer. Wie ihre Vorgänger hatten sie Plattenrahmen, innenliegende Stephenson-Steuerung und schräg angeordnete Zylinder, die auf die zweite Kuppelachse arbeiteten.

Die Lokomotiven waren für den Reisezugdienst auf der von Durban ausgehenden Hauptstrecke vorgesehen, wurden dort jedoch schon nach kurzer Zeit von den Schlepptender-Lokomotiven des Typs Hendrie B verdrängt und auf die Strecke zwischen Ladysmith und Harrismith verlegt.

Die South African Railways (SAR) übernahm 1910 alle 25 Exemplare als Klasse G. Die letzten der Lokomotiven blieben bis 1962 im Einsatz, zuletzt im Rangierdienst in Pietermaritzburg. Kein Exemplar ist erhalten geblieben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Leith Paxton, David Bourne: Locomotives of the South African Railways. A Concise Guide. C. Strui (Pty) Ltd., Cape Town 1985, ISBN 0-86977-211-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]