NHK Hall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NHK Hall

Die NHK Hall (jap. NHKホール, enu eichi kei hōru; engl. NHK Hall) ist ein Konzertsaal am NHK Hōsō Center („NHK-Sendezentrum“; engl. NHK Broadcasting Center)[1], dem Hauptsitz der Rundfunkgesellschaft NHK, in Shibuya, Präfektur Tokio, Japan. Der Saal ist der Auftrittsort für das NHK-Sinfonieorchester und für Veranstaltungen wie die Japan Music Awards (1979), der Kōhaku Uta Gassen und Konzerte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1955 wurde die erste NHK Hall im Tokioter Stadtteil Uchisaiwaichō eröffnet.[2] Nach der Verlegung des Hauptsitzes von NHK und dem Bau des NHK Broadcasting Center wurde dort auch ein neues Konzerthaus gebaut. Die Bauarbeiten zum neuen Gebäude fingen 1972 an, und am 20. Juni 1973 die wurde das Konzerthaus eröffnet.

Die Akustik des Saales wurde als erstes von Nagata Minoru eingerichtet, später von Nagata Onkyō Sekkei (engl. Nagata Acoustics),[3] während TOA das Sound-Equipment zur Verfügung stellte. Insgesamt hat die NHK Hall Platz für 3.800 Menschen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: NHK Hall – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. operabase.com Tokyo, NHK Hall Abgerufen am 14. Juli 2012
  2. NHK 50 Years of NHK Television Abgerufen am 14. Juli 2012
  3. nagata.co.jp News Abgerufen am 14. Juli 2012