Nachl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick vom Fort nach Süden in die Berge

Nachl (arabisch نخل, DMG Naḫl; engl.: Nakhal) ist eine historische Stadt in Oman am Nordrand des Hadschar-Gebirges, die zur fruchtbaren Küstenebene al-Batina gehört. Bekanntheit hat die Stadt für ihre heißen Quellen Ain A'Thawwarah und das Nachal Fort (arabisch قلعة نخل Qalʿat Nachl), eine große Festung, die ein Museum beherbergt. Nachl ist ca. 120 Kilometer westlich der Hauptstadtregion Maskat gelegen. Nachl gehört zum Gouvernement Dschanub al-Batina.

Geschichte der Festung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Festung Husn al-Him war wohl bereits in der vorislamischen Zeit vorhanden und ist seitdem etliche Male restauriert und renoviert worden. Im 17. Jahrhundert wurde sie von omanischen Architekten neu errichtet. 1834 wurde sie durch Imam Said bin Sultan renoviert. 1990 wurde sie vollständig restauriert. Imame der Wadi Bani Kharous und der Yaruba-Dynastie residierten in der Vergangenheit in der Festung.[1]

Fort von Nachl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fort von Norden

Die Festung bewacht den Eingang zum Wadi ar-Raqim. Sie liegt zu Füßen des Berges Dschebel Nachl, der zum westlichen Hadschargebirge gehört. Die Festung ist im traditionellen omanischen Stil erbaut und hat die Besonderheit, dass sie auf und um einen nicht bearbeiteten Felsen herum gebaut wurde.[2] Das Museum, das das Fort heute beherbergt, stellt historische Waffen, Möbel und Gegenstände des Handwerks aus.[3]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachl ist Heimatstadt des internationalen Fußballschiedsrichters Abdullah al-Hilali.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nachl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Living Landscapes of Oman:Fourth International Conference Responsible Tourism .... Sultanate of Oman. Archiviert vom Original am 27. September 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rtd4.om Abgerufen am 24. September 2013.
  2. Fort Nakhal. Ministry of Tourism (Oman). Abgerufen am 22. September 2013.
  3. Museum Timings. In: Oman Tribune. Archiviert vom Original am 22. September 2013 i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.omantribune.com. Abgerufen im 24. September 2013.