Nackthalshuhn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Nackthalshuhn
Nackthalshuhn
Hahn der Rasse Nackthalshuhn
Herkunft: Rumänien und Deutschland
Legeleistung im Jahr: 180 Eier
Eierschalenfarbe: Hellbraun
Liste der Hühnerrassen

Das Nackthalshuhn ist eine Rasse des Haushuhnes.

Es stammt ursprünglich aus Transsylvanien und wurde in Deutschland weiterentwickelt. Aufgrund der Fehlannahme, dass es eine Kreuzung zwischen Huhn und Pute (engl. Turkey) sei, trägt es im englischen Sprachraum den Beinamen „Turken“. Es wird aufgrund seiner guten Legeleistung von ca. 180 Eiern pro Jahr und seines guten Fleischansatzes als Zweinutzungshuhn bezeichnet. Darüber hinaus ist sein Gefieder, das ganz unterschiedlich gefärbt sein kann, nach dem Schlachten relativ leicht zu rupfen. Der rassetypische federlose Hals ist auf ein dominantes Gen zurückzuführen.

Neben dem Nackthalshuhn aus Transsylvanien gibt es mit dem Forezer Nackthals eine ähnliche Rasse aus Frankreich, mit der es leicht verwechselt werden kann. Das Nackthalshuhn gilt als guter Futtersucher und immun gegen die meisten Krankheiten.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nackthalshuhn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien