Nangqên

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Kreises Nangqên in Yushu (gelb)
Chörten der dreißig Generäle von König Gesar von Ling

Nangqên (auch Nangchen; tibetisch ནང་ཆེན་རྫོང, Umschrift nach Wylie nang chen rdzong, chinesisch 囊谦县, Pinyin Nángqiān Xiàn) ist ein Kreis des Autonomen Bezirks Yushu der Tibeter im Süden der chinesischen Provinz Qinghai. Er hat eine Fläche von 11.539 Quadratkilometern und zählt 57.387 Einwohner. Sein Hauptort ist Xangda (shor mda’ / Xiāngdá Zhèn 香达镇).

Die im Kreis gelegenen Chörten der dreißig Generäle von König Gesar von Ling und der Dana-Tempel (chin. Gesa'er sanshi da jiangjun Ling ta he Dana si) stehen seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-805).

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus einer Großgemeinde und neun Gemeinden zusammen. Diese sind: (Pinyin-Schreibung/chin. Kurzzeichen)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 32° 14′ N, 96° 6′ O