Nasensauger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Nasensauger ist ein Gerät zum Absaugen von Nasensekret.  Er saugt durch die Erzeugung von Unterdruck, elektrisch oder durch das Saugen mit dem Mund, den Nasenschleim ab.

Einfache Modelle bestehen aus einem Gummischlauch und einem Auffang-Filter. Dieser fängt den abgesaugten Nasenschleim auf und kann aus hygienischen Gründen entweder getauscht oder gereinigt werden.

Nasensauger werden von Kinderärzten[1] und Hebammen empfohlen, da kleine Kinder noch nicht selbständig schnäuzen können.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rainer Weissörtel / Babys erste Wochen. In: www.kinderaerzte-im-netz.de. Abgerufen am 10. November 2016.