National Academy of Sciences

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gebäude der National Academy of Sciences in Washington

Die National Academy of Sciences (NAS) ist Teil der US-amerikanischen National Academies.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die National Academy of Sciences wurde mit Abraham Lincolns Unterschrift am 3. März 1863 ins Leben gerufen. Sie ist eine Ehrengesellschaft („honorific society“) und besteht aus führenden Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen, welche die US-Regierung und deren Stellen in wissenschaftlichen Fragen berät und Untersuchungen durchführt. Die Aufgaben der NAS wurden durch den vom US-Kongress 1863 beschlossenen „Act of Incorporation“ und einigen seither verabschiedeten Zusätzen definiert.[1]

Gegenwärtiger Präsident ist der Atmosphärenspezialist Ralph J. Cicerone. Am 1. Juli 2016 folgt ihm Marcia McNutt.

Das offizielle Publikationsorgan der NAS sind die Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS).

Die Präsidenten der National Academy of Sciences[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: National Academy of Sciences – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Siehe Eigendarstellung der National Academy of Sciences auf ihrer Website