National Heritage Fellowship

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der National Heritage Fellowship ist eine Auszeichnung, die von dem US-amerikanischen "National Endowment for the Arts" an Personen verliehen wird, die sich in besonderer Weise um die traditionellen Künste verdient gemacht haben. Ähnlich der japanischen "Living Treasure" Auszeichnung ist der "Fellowship" in den USA die höchste Ehrung, die für Verdienste um die Volkskunst oder traditionelle Künste vergeben wird, und die jedem der Preisträger nur ein einziges Mal zuteilwerden kann. "Fellows" müssen US-amerikanische Bürger sein oder zumindest dauerhaft in den Vereinigten Staaten residieren.

Das Programm begann im Jahre 1982. Seitdem werden jährlich einmal in einer feierlichen Zeremonie im Weißen Haus in Washington, D.C. "Fellowships" an zwischen zehn und fünfzehn Künstler oder Künstlergruppen verliehen.

Empfänger dieser Ehrung waren neben indianischen Korbflechtern, afroamerikanischen Bluesmusikern, traditionellen Fiddlespielern, mexikanisch-amerikanischen Akkordeonspielern Vertreter aller anderen traditionellen Künste sämtlicher ethnischer Gruppierungen.

"Fellows"[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Nur Bluesmusiker; vollständige Liste siehe National Heritage Fellowship.)

2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Henry Gray, Blues piano player, singer, Baton Rouge, LA
  • Mavis Staples, Gospel, rhythm and blues singer Chicago, IL

2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2001[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1998[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1997[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1996[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John Mealing & Cornelius Wright, Jr., African-American Railroad Worksong Singers, Birmingham, AL

1995[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Elder Roma Wilson, African-American Harmonica Player, Blue Springs, MS

1993[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jack Owens, Blues Singer/Guitarist, Bentonia, MS

1992[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1991[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Etta Baker, African-American Guitarist, Morgantown, NC

1990[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Howard Armstrong, African-American String Band Musician, Detroit, MI

1989[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John Cephas, Piedmont Blues Guitarist/Singer, Woodford, VA

1988[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1987[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alex Moore, Sr., African-American Blues Pianist, Dallas, TX

1986[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alfonse "Bois Sec" Ardoin, African-American Creole Accordionist, Eunice, LA
  • Canray Fontenot, African-American Creole Fiddler, Welsh, LA
  • John Jackson, African-American Songster/Guitarist, Fairfax Station, VA

1985[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1984[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1983[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1982[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]