Nationales Impfgremium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Nationale Impfgremium berät das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz in Österreich hinsichtlich Impfempfehlungen, insbesondere beim österreichischen Impfplan.[1][2]

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Periode vom 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2022 besteht das Kollegium aus:

  • Bernhard Benka
  • Katja Fischer
  • Heidemarie Holzmann
  • Ursula Karnthaler
  • Jean-Paul Klein
  • Daniela Kohlfürst
  • Herwig Kollaritsch, Institut für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin, MedUni Wien
  • Michael Kundi, Institut für Umwelthygiene, Zentrum für Public Health, MedUni Wien
  • Georg Palmisano, Landessanitätsdirektor, Abteilung Gesundheit, Amt der Oberösterreichischen Landesregierung, Linz
  • Maria Paulke-Korinek
  • Daniela Philadelphy
  • Monika Redlberger-Fritz
  • Barbara Tucek
  • Silvia Türk
  • Ursula Wiedermann-Schmidt, Institut für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin, MedUni Wien
  • Karl Zwiauer, Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde, Universitätsklinikum St. Pölten[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Impfplan Österreich 2020
  2. Impfungen für Erwachsene im erwerbsfähigen AlterErläuterungen und Definitionen in Ergänzung zum Österreichischen Impfplan. 2015
  3. Mitgliederliste 2020