Neiva Regente

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neiva Regente
Neiva C-42 (Regente 360C)
Neiva C-42 (Regente 360C)
Typ: Verbindungs- und Beobachtungsflugzeug
Entwurfsland: BrasilienBrasilien Brasilien
Hersteller:

Indústria Aeronáutica Neiva

Erstflug: 7. September 1961
Stückzahl: 122

Die Neiva Regente ist ein mit einem Kolbenmotor ausgestattetes Flugzeug des brasilianischen Herstellers Indústria Aeronáutica Neiva.

Geschichte und Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1959 begann die Entwicklung für ein viersitziges Verbindungsflugzeug mit festem Bugradfahrwerk, das auch unvorbereitete Start- und Landebahnen benutzen konnte. Der Prototyp mit der Bezeichnung Neiva Regente 360C, startete zum ersten Mal am 7. September 1961 mit einem 145 PS (108 kW) Continental O-300 Kolbenmotor. Die Serienversion für die brasilianische Luftwaffe wurde mit dem stärkeren Lycoming O-360-A1D mit 180 PS (134 kW) gefertigt. Achtzig U-42 (später in C-42 geändert) wurden in Dienst gestellt.

Neiva entwickelte für die Luftstreitkräfte auch die dreisitzige Beobachtungsversion Regente 420L. Hinter der Passagierkabine wurde der Rumpf abgesenkt, um die Rundumsicht zu verbessern, und es wurde ein stärkerer Continental IO-360D Motor mit 210-PS eingebaut. Das Flugzeug flog erstmals im Januar 1967 als YL-42. Vierzig L-42 wurden für die brasilianische Luftwaffe gebaut. Unter den Tragflächen befinden sich 4 Außenlaststationen um leichte Bomben oder Raketen aufzunehmen.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neiva L-42 (Regente 420L)
  • Regente 360C - Verbindungsflugzeug (80 produziert)
    • U-42/C-42 - militärische Bezeichnung
  • Regente 420L - Beobachtungsflugzeug (40 produziert)
    • L-42 - militärische Bezeichnung
  • Lanceiro - zivile Version (2 gebaut)

Militärische Nutzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten C-42[1] Daten L-42[2]
Besatzung 1 1
Passagiere 3 2
Länge 7,21 m 7,21 m
Spannweite 9,10 m 9,13 m
Höhe 2,9 m 2,93 m
Flügelfläche 13,45 m² 13,50 m²
Leermasse 640 kg 745 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h 244 km/h
Dienstgipfelhöhe 4820 m 4816 m
Reichweite 896 km 924 km
Triebwerke 1 × Lycoming O-360-A1D mit 134 kW 1 × Continental IO-360D-Kolbenmotor mit 157 kW
Bewaffnung 4 Außenlaststationen zur
Aufnahme leichter Bomben oder Raketen

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Neiva Regente – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. David Rendall: Jane's Aircraft Recognition Guide. HarperCollinsPublishers, Glasgow, UK 1995, S. 505, ISBN 0-00-4709802.
  2. Daten von Flugzeuginfo.net