Nemilany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nemilany
Nemilany führt kein Wappen
Nemilany (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Olomoucký kraj
Bezirk: Olomouc
Gemeinde: Olomouc
Fläche: 638[1] ha
Geographische Lage: 49° 34′ N, 17° 15′ OKoordinaten: 49° 33′ 31″ N, 17° 14′ 53″ O
Höhe: 184 m n.m.
Einwohner: 884 (1. März 2001)
Postleitzahl: 783 02
Kfz-Kennzeichen: M
Lage von Nemilany im Bezirk Olomouc
Karte

Nemilany (deutsch Nimlau)[2] ist ein Ortsteil von Olomouc in Tschechien. Die durch den Ortsteil verlaufende Bahnlinie geht von Nezamyslice nach Olomouc.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die dortige ehemals große deutsche Minderheit wurde nach dem Zweiten Weltkrieg vertrieben. Im Jahr 2001 hatte der Ortsteil 884 Einwohner.[3] Im Jahr 2009 gab es 355 registrierte Adressen.[4]

Nemilany hat eine Fläche von 6,38 km².[5]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gregor Wolny: Die Markgrafschaft Mähren, topographisch, statistisch und historisch geschildert. V. Band, Olmützer Kreis. Brünn 1839, S. 140–141. (Online)
  • Johann Kux: Das Dorf Nimlau im Olmützer Ländchen. Esslingen 1979.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi/703109/Nemilany
  2. Ladislav Hosák: Historický místopis země Moravskoslezské. Hrsg.: Academia. Praha 2004, ISBN 80-200-1225-7, S. 477 (tschechisch).
  3. Sčítání lidu, domů a bytů 2001 (tschechisch) Český statistický úřad. 10. Oktober 2003. Abgerufen am 10. Oktober 2003.
  4. Adresy v České republice (tschechisch) Ministerstvo vnitra České republiky. 10. Oktober 2009. Abgerufen am 22. Oktober 2009.
  5. Územně identifikační registr ČR. In: Územně identifikační registr ČR. 1. Januar 1999, abgerufen am 22. Oktober 2009 (tschechisch).