Nervus thoracodorsalis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Nervus thoracodorsalis (von lateinisch thorax „Brustkorb“, dorsum „Rücken“) ist ein Nerv des Plexus brachialis. Seinen Ursprung hat er im 6. bis 8. Halssegment des Rückenmarks (C6-C8) und verlässt den Plexus im Fasciculus posterior zwischen den Abgängen des Nervus subscapularis superior und inferior. Der Nerv läuft mit den gleichnamigen Gefäßen (Arteria thoracodorsalis, Vena thoracodorsalis) entlang der Innenseite des Musculus latissimus dorsi und innerviert diesen. Beim Menschen ist er teilweise auch für die Innervation des Musculus teres major verantwortlich (gelegentlich zusammen mit dem Nervus subscapularis).

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael Schünke, Erik Schulte, Udo Schumacher (Hrsg.): Prometheus, LernAtlas der Anatomie. Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem. 2. überarbeitete und erweiterte Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2007, ISBN 978-3-13-139522-1.
  • Franz-Viktor Salomon: Nervensystem, Systema nervosum. In: Franz-Viktor Salomon, Hans Geyer, Uwe Gille (Hrsg.): Anatomie für die Tiermedizin. 2. überarbeitete und erweiterte Auflage. Enke, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-8304-1075-1, S. 464–577.
  • Waldeyer: Anatomie des Menschen. Herausgegeben von Jürgen Fanghänel et al. 17. völlig überarbeitete Auflage. de Gruyter, Berlin u. a. 2003, ISBN 3-11-016561-9, S. 696