Neuhof (Kloster Veßra)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neuhof
Koordinaten: 50° 30′ 51″ N, 10° 40′ 29″ O
Höhe: 413 m ü. NN
Einwohner: 180 (2012)
Eingemeindung: 1. April 1974
Postleitzahl: 98660
Vorwahl: 036841
Alte Schule
Alte Schule

Neuhof ist ein Ortsteil der Gemeinde Kloster Veßra im Landkreis Hildburghausen in Thüringen mit 180 Einwohnern (Stand: 2012).

Geografie und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuhof liegt nördlich vom Kloster Veßra in einer Tallage, durch die die Kreisstraße 514 führt. Rechts und links des Tales bewaldete Hänge und Anhöhen einer Vorgebirgslandschaft um Themar und das Kloster. Der Wasserspeicher Neuhof und eine Stallanlage befinden sich in diesem Tal.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 10. Mai 1183 wurde das Dorf erstmals urkundlich erwähnt.[1] Bis 1815 gehörte der Ort zum hennebergischen bzw. kursächsischen Amt Schleusingen. Von 1815 bis 1945 gehörte Neuhof zu Preußen, verwaltungsmäßig zum Landkreis Schleusingen.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Neuhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. Verlag Rockstuhl, Bad Langensalza, 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 195
  2. Michael Rademacher: Deutsche Verwaltungsgeschichte von der Reichseinigung 1871 bis zur Wiedervereinigung 1990. Landkreis Schleusingen. (Online-Material zur Dissertation, Osnabrück 2006).