New York Style

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der New York Style ist eine Stilrichtung der lateinamerikanischen Salsa. Er unterscheidet sich von dem kubanischen „Casino“ im Wesentlichen dadurch, dass er der Dame mehr Freiraum zur Selbstdarstellung lässt.

Charakteristik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wird viel Wert auf Solo-Einlagen gelegt, auf Shines und auf Show-Effekte, wie z. B. Fall-Figuren. Viele der Figuren beinhalten choreographische Elemente. Die Harmonie im Tanz besteht mitunter darin, dass die Partner den Ablauf der einzelnen Figuren im Grunde kennen, aber jedes Mal die Figuren wieder neu zusammenfügen und dabei dennoch - auch ohne Absprache - wissen, was zu tun ist.

Wesentliches Tanzelement ist der sogenannte Cross Body Lead, ein Platzwechsel der Frau entgegen dem Uhrzeigersinn.

Insgesamt kann der New York Style (wie auch der eng verwandte Puerto-Rico-Style) seine Herkunft aus der klassischen Tanzschule nicht verbergen. Er wirkt in diesem Sinne eleganter und harmonischer, während der kubanische „Casino“ temperamentvoller und verspielter scheint.

Stile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt vom Salsa New York Style weitere zwei Varianten: (Es kursieren für jeden der beiden Stilrichtungen viele unterschiedliche Namen, die oft für Verwirrung sorgen. Die ebenfalls gebräuchlichen Namen sind in Klammern angegeben)

Beide Varianten werden "on 2" getanzt, allerdings auf verschiedene Art und Weise.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Salsa New York Style erfreut sich immer größerer Bedeutung, sodass immer mehr Tanzschulen weltweit sich nur noch auf den New York Style konzentrieren. In Deutschland fokussiert sich der New York Style sehr stark auf Süddeutschland. Die Städte Karlsruhe, Freiburg, Stuttgart und das Rhein-Main-Gebiet um Frankfurt am Main gehören in Deutschland zu den Vorreitern in Sachen Salsa New York Style. Man findet hier zahlreiche Tanzschulen mit mehr und mehr professionellen Tänzern. Im Rhein Main Gebiet/Frankfurt das LaCalidad Dance Center, in Stuttgart die Dance Academy, in Karlsruhe der TSC Astoria Karlsruhe, in Freiburg Mamborico und viele mehr.

ADTV- Tanzschulen bezeichnen mit "New York Style" auch den LA Style on1. Dies ist oft dem Unwissen geschuldet, da Salsa kein Standardtanz ist und somit dort nur im Rahmen einer ADTV-Spezialausbildung vermittelt wird. In der Salsaszene und auf internationalen Festivals mit den Top- Salsa- Artisten ist mit New York Stile aber immer on2 gemeint. Beispiele:

New York Salsa Congress 2017

Berlin Salsa Congress 2017

Milano International Festival 2017