Nikon F60

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikon F60

Die Nikon F60 ist eine analoge Spiegelreflexkamera. Sie war in einer schwarzen und einer silbernen Ausführung erhältlich und für Einsteiger in die Spiegelreflexfotografie geeignet. Als F60D beherrscht sie zusätzlich die Einbelichtung von Datum und Uhrzeit in den Bildbereich.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die F60 trat die Nachfolge der beliebten F50 an, wobei Nikon von der Drucktastensteuerung zur Wählscheibensteuerung übergegangen ist. Mit ihrem günstigen Preis, den zahlreichen Motivprogrammen und dem Verzicht auf professionelle Funktionen war sie ausschließlich für Einsteiger in die Spiegelreflexfotografie, bzw. Umsteiger von einer Kompaktkamera gedacht. Zwar verfügt auch die F60 über das F-Bajonett, doch es lassen sich mit ihr die Funktionen der modernen AF-I, AF-S und VR Objektive nicht nutzen.

Diese Kamera bildet die Basis der Fujifilm Finepix S1 Pro, einer digitalen Spiegelreflexkamera

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Autofokus der F60 arbeitet mit TTL-Phasenerkennung und lässt sich jederzeit abschalten. Bei schlechten Lichtsituationen wird er von einem Autofokus-Hilfslicht unterstützt. Durch Antippen des Auslösers kann die Schärfeeinstellung gespeichert werden.

Die Belichtungsmessung kann mit 3D-Matrixmessung und mittenbetonter Messung erfolgen, wobei letztere nur im manuellen Messmodus und bei der Speicherung der Belichtungsdaten zur Verfügung steht. Um Einsteigern die Arbeit abzunehmen, gibt es zahlreiche Motivprogramme:

  • Porträt
  • Landschaft
  • Nahaufnahme
  • Action
  • Nachtaufnahme
  • Vollautomatik

Ergänzt werden diese von einer Blenden- und Zeitautomatik, sowie manuellem Abgleich und einer Automatik mit Programmverschiebung. In diesem Modus misst die Kamera die Belichtung und schlägt eine Zeit-Blenden-Kombination vor, die mit dem Wählrad verändert werden kann. Die Belichtungskorrektur erfolgt in halben Blendenschritten bis hin zu drei Blenden. Die F60 beherrscht Belichtungszeiten von 1/2000 Sekunde bis hin zu 30 Sekunden. Die Einstellung der Filmempfindlichkeit funktioniert ausschließlich automatisch per DX-Codierung.

Der integrierte Blitz hat die Leitzahl 15. Die kürzeste Synchronzeit beträgt 1/125 Sekunde. Viele Funktionen moderner Blitzgeräte können mit der F60 nicht genutzt werden.

Zu erwähnen sind noch der Selbstauslöser und das Fehlen einer Abblendtaste.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nikon F60 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien