Nippon Columbia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das japanische Plattenlabel Columbia Records bzw. Columbia Music Entertainment.
Für das US-amerikanische Label, siehe Columbia Records.
Für das gleichnamige britische EMI-Label, siehe Columbia Graphophone Company.

Nippon Columbia K.K. (jap. 日本コロムビア株式会社, Nippon Koromubia Kabushiki-gaisha) ist ein japanisches Plattenlabel, das 1910 als Nippon Phonograph Company gegründet wurde. 1931 schloss es sich der britischen Columbia Graphophone Company an und übernahm die damals gängingen Markenzeichen und -namen. 1946 wurde der Namen in Nippon Columbia Company Limited geändert. Erst 2002 folgte die aktuelle Benennung. Columbia Music Entertainment produzierte bis 2001 auch Elektronikprodukte unter dem Markennamen Denon. Das Label firmiert außerhalb Japans aus markenrechtlichen Gründen (außerhalb Japans ist SonyBMG Besitzer der Rechte der Columbia-Namensrechte) als Savoy Label Group, die Musik über ihre Labels SLG, Savoy Records/Savoy Jazz und Denon veröffentlicht und vertreibt.

Das japanische Plattenlabel steht in keiner Beziehung zum US-amerikanischen Label Columbia Records der SonyBMG, die aufgrund der Rechtelage am Markennamen in Japan als Sony Records firmieren.

Weblinks[Bearbeiten]