Nostalgie-Museum (Hofdorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehem. Nostalgiemuseum Hofdorf, Zur Alten Donau 4

Das Nostalgie-Museum war ein privates Museum im Ortsteil Hofdorf der Stadt Wörth an der Donau in der Oberpfalz in Bayern. Es befand sich im Gebäudeensemble eines ehemaligen Forsthauses, das als Baudenkmal eingestuft ist. Das Museum bestand vom 1. Juni 1997 bis zum 4. Oktober 2015.[1]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ehemalige Museum befand sich in einem 1845 erbauten ehemaligen fürstlichen Forstamt. Die Sammelgebiete des Nostalgie-Museums waren vielfältig und deckten die Zeit von 1800 bis 1950 ab. Gesammelt und ausgestellt waren in insgesamt fünf Gebäuden Büroausrüstung, Schulartikel, Gläser, Porzellan, sakrale und volkskundliche Exponate, sowie historische Blechspielzeuge und kleine Flugzeugmodelle. Einige Räume waren vollständig, beispielsweise als Badezimmer, Photostudio oder Biedermeierzimmer, einschließlich Zubehör für Erwachsene und Kinder, eingerichtet. Außerdem gab es Phono-, Fernseh-, Radio-, sowie Film- und Projektionsabteilungen und eine Sammlung von Puppenstuben. In einem Nebengebäude waren unter anderem Oldtimer, eine Druckerei, eine Schusterei, ein Modeladen und ein Kramladen untergebracht. Eine Scheune war dem Thema Landwirtschaft gewidmet.

Für Gruppen, wie Schulklassen, Vereine, gab es Aktionsprogramme, wie Uropas Löschübung, Uromas Waschtag, Papierschöpfen, Spiele wie anno dazumal, Drachen basteln, Metalltreiben, Schmieden.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Museum nahm jährlich am Internationalen Museumstag teil.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nostalgiemuseum in Hofdorf geschlossen: Inventar zieht in ein neues Museum nach Roding um, abgerufen am 6. Oktober 2015.

Koordinaten: 48° 59′ 20,4″ N, 12° 27′ 3,9″ O