Noureddine Sefiani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Noureddine Sefiani (arabisch نور الدين السفياني, DMG Nūr ad-Dīn as-Sufyānī; * 30. Dezember 1947 in Salé) ist ein marokkanischer Diplomat im Ruhestand. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1968 schloss er ein Studium der Rechtswissenschaft ab. Von 1969 bis 1970 studierte er Diplomatie an der Columbia University in New York City. Von 1975 bis 1976 studierte er Öffentliche Verwaltung an der Ecole nationale d’administration publique à Rabat

Von 1971 bis 1973 war er Gesandtschaftssekretär erster Klasse nächst dem UNO-Hauptquartier. 1974 und von 1976 bis 1977 war er Büroleiter des marokkanischen Außenministers. Von 1977 bis 1978 leitete er die Abteilung Entwicklungszusammenarbeit. Von 1978 bis 1982 war er Assistent des Leiters der Abteilung Politik. Von 1982 bis 1985 war er Gesandtschaftsrat in London. 1986 war er Gesandter und Ministre plénipotentiaire in Seoul (Südkorea). Von 1987 bis 1993 war er Gesandter und Ministre plénipotentiaire nächst dem UNO-Hauptquartier. Wo er im November 1985 den im Haushaltskommitee zurückgetretenen Rachid Lahlou ersetzte.[1] Von 1994 bis 1996 wurde er in Rabat beschäftigt. Von 1996 bis 2000 war er Botschafter in Athen zeitgleich war er ab 2000 in Nikosia akkreditiert. Von 2001 bis 2005 leitete er die Abteilung Asien und Ozeanien. Von 2006 bis zum 29. Mai 2009 war er Botschafter in Moskau.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Resigned in November 1985; Noureddine Sefiani (Morocco) was appointed by the General Assembly on 27 November (decision 40305 B) to fill the resultant vacancy. vgl. Herausgegeben von United Nations. Yearbook of the United Nations. 39. 1985 (1989) Department of Public Information, S. 1394
  2. Who's Who in the Arab World 2007-2008, S. 726Biographie du nouvelle ambassadeur du Maroc en Russie, M. Noureddine Sefiani, in Biographie des nouveaux nominés Publié par Aujourd'hui le Maroc, 11. Januar 2006, [1]; MOROCCO-RUSSIA ECONOMIC RELATIONS: ENERGY, CLEMENTINES, AND EVERYTHING IN BETWEEN 12. Februar 2009, [2]; Mercredis de Sciences Po "Le métier de diplomate l'ère du désordre & du digital", 2017-12-13 16:00:00, [3]
VorgängerAmtNachfolger
Lalla Aicha von MarokkoMarokkanischer Botschafter in Athen
1996 bis 2000
Samir Addahre
Abdelmalek JeddaouiMarokkanischer Botschafter in Moskau
2006 bis 29 Mai 2009
Abdelkader Lecheheb