OSS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

OSS steht als Abkürzung für:

  • Occupant Safety Systems, Sicherheitssysteme für Fahrzeuginsassen, z. B. Airbag und Sicherheitsgurte
  • Office of Strategic Services, von 1942 bis 1945 geheimer militärischer und politischer Auslandsnachrichtendienst der USA und Vorläufer der Central Intelligence Agency (CIA)
  • Oldschool Society, 2015 enttarnte rechtsterroristische Vereinigung
  • Old Sergeant’s Syndrome, psychische Störung
  • Opus Spiritus Sancti, römisch-katholische Organisation
  • „OSS-Scheibe“ (Optimum Stereo Signal), Jecklin-Scheibe, Trennkörper für Laufzeitstereofonie-Aufnahmen
  • Ostmärkische Sturmscharen, katholischer österreichischer Kultur- und Kampfverband 1930–1936
  • Otdjel Suchoputnich Samoljotow, siehe Zentrales Konstruktionsbüro für diese Unterabteilung für Landflugzeugbau
  • One-Stop-Shop, System, nach welchem alle notwendigen bürokratischen Schritte, die zur Erreichung eines Zieles führen, möglichst an einer einzigen Stelle durchgeführt werden können
  • One-Stop-Shop (EU), EU-System zur Dokumentierung, Meldung und quartalsweise Zahlung der Mehrwertsteuer bei innergemeinschaftlichen Leistungen an Privatpersonen an nur eine einzige staatliche Stelle

Computertechnologie:


O.S.S. steht für:


Oss steht für:

Personen:

  • Arnold Oss (* 1928), US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • Edith Oss (1914–2012), deutsche Tänzerin und Filmschauspielerin
  • Daniel Oss (* 1987), italienischer Bahn- und Straßenradrennfahrer


oss steht für:


Siehe auch: