OTE (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel OTE
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2010
Länge 102 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Derik Rentrop
Drehbuch Derik Rentrop,
Matthew Gustafson
Produktion Pedro Trinker
Kamera Matthias Veith,
Derik Rentrop
Schnitt Derik Rentrop
Besetzung
  • Derik Rentrop
  • Matthias Veith
  • Markus Olesch
  • Patrick Horn
  • Matthew Gustafson
  • Thorsten Schuster
  • Bolle Selke
  • Nihat Uysal
  • Michael Vogel

OTE – Ein Streifen voller Treib- und Lachgas ist eine deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 2010 von Derik Rentrop.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einer Vielzahl von Kapiteln werden aktionsreiche und lustige Szenen gezeigt. Der Film hat im Wesentlichen keine Handlung und beinhaltet eine Aneinanderreihung von Stunts und Gags, die zum großen Teil mit Musik unterlegt sind. Neben Snowboarding-Aktionen besteht der Film auch aus vielen Dirtsurfer-Aufnahmen sowie diversen Skits und thematisch in Kapitel zusammengefügte Darstellungen.

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Act Of Worship
  • Bay Area Ripperz
  • Bolle and the very good lookin’ Boys
  • By Brute Force
  • Marka
  • Frozen By Fire
  • Dr.UG
  • Sledgeback[1]
  • Scheisse Minnelli
  • Frisco Wow Boys

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Drehorte waren neben Deutschland auch Österreich, Italien, Frankreich und Irland.
  • Es gab drei Schulterverletzungen (Schultereckgelenkssprengung entspricht Tossy III) während der Aufnahmen.
  • OTE ist die Abkürzung von Over The Edge.
  • Der Film ist ein Director’s Cut.
  • Im Kapitel „Jalapeno“ ist die Punk’n’Roll-Band The Bones dabei.
  • Es gibt neben der FSK 16 eine nicht FSK-geprüfte Version.

DVD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DVD erschien in Deutschland am 26. April 2010.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.youtube.com/watch?v=58SWmUCyCx0
  2. Deadline Magazin Ausgabe #22. Veröffentlichung: 14. Juli 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]