One-T

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

One-T ist ein Hip-Hop/House-Projekt von Thomas Pieds und Eddy Gronfier aus Paris, Frankreich. Bis heute ist das Projekt ein typisches One-Hit-Wonder mit dem Lied The Magic Key aus dem Jahr 2003, welches ein Sample aus dem Stück Ma Hra von Blue Effect aus dem Jahr 1971 enthält.

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 2001 gegründete Projekt besteht aus virtuellen Figuren einer extra dafür geschaffenen Comicwelt (ähnlich der Gorillaz). Alle Charaktere sind 13 Jahre alt und stammen aus verschiedenen Regionen der Welt.

  • One-T, die Hauptfigur der Gruppe, ist Europäer und DJ.
  • Cool-T ist Afrikaner und MC. Der beste Freund von One-T starb bei einem Überfall an einer Schussverletzung, existiert aber als Geist weiter.
  • Fat-T (auch Nine-T) stammt aus Lateinamerika und rappt auf Spanisch.
  • Ee ist Asiatin und Sängerin der Gruppe.

Weitere Figuren sind der Plattenboss und Mafioso Travoltino, der DJ Acidman, der Pitbull Bull-T und E, der Hacker und Zwillingsbruder von Ee.

Thomas Pieds erschuf das Konzept und die Figuren von One-T, außerdem zeichnet er für die Texte verantwortlich und drehte die Musikvideos. Eddy Gronfier ist der Produzent und Remixer von One-T.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Projekt hatte 2003 mit The Magic Key einen großen, europaweiten Hit, der insbesondere in Frankreich, Deutschland und Dänemark die vorderen Ränge der Charts erreichte. Man war jedoch nicht in der Lage, diesen Erfolg zu wiederholen und gilt als One-Hit-Wonder. 2006 erschien in Frankreich und Deutschland ein neues Album, zunächst nur als digitaler Download, später auch auf CD. Seitdem gab es keine weiteren Releases und wurde von dem Projekt nicht mehr viel gehört.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH FrankreichFrankreich FR
2002 The One-T ODC 72
(11 Wo.)

weitere Alben

  • 2006: The One-T’s ABC (12 Files, nur Download)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH FrankreichFrankreich FR
2001 Music Is the One-T ODC (Episode One) 12 Gold
(16 Wo.)
2002 Bein’ a Star 59
(5 Wo.)
2003 The Magic Key 5 Gold
(21 Wo.)
5
(21 Wo.)
7
(29 Wo.)
9 Gold
(41 Wo.)
mit Cool-T
2003 Music Is the One-T ODC (Episode Two) 74
(5 Wo.)
2004 Starsky & Hutch 2004 51
(9 Wo.)
16
(14 Wo.)
mit Cool-T

weitere Singles

  • 2002: The Travoltino Club
  • 2006: Tomorrow’s War (mit Cool-T)
  • 2006: U!!! (mit Cool-T und Fat-T)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE1 DE2 AT CH FR
  2. a b Gold-/Platin-Datenbank DE FR

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]