Orange Range

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Orange Range
Gründung: 2001
Genre: J-Rock, J-Pop
Website: orangerange.com
aktuelle Mitglieder
Gitarre: Naoto Hiroyama
Gesang (hoch): Yamato Ganeko
Gesang (mittel): Hiroki Hokama
Gesang (tief): Ryo Miyamori
Bass: Yoh Miyamori
ehemalige Mitglieder
Schlagzeug: Kitao Kazuhito

Orange Range ist eine 2001 gegründete japanische Band, die dem J-Rock und J-Pop zuzuordnen ist. Seit sie 2002 von Sony Music Entertainment Japan (SMEJ) unter Vertrag genommen wurde, ist sie eine der erfolgreichsten Bands dieses Labels.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben und EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Orange Ball (Indies) (22. Februar 2002)
  • 1st Contact (17. Dezember 2003)
  • musiQ (1. Dezember 2004)
  • ИATURAL (12. Oktober 2005)
  • Squeezed (Remix Album) (12. April 2006)
  • ORANGE RANGE (6. Dezember 2006)
  • ORANGE (Best-of Album) (25. Juli 2007)
  • RANGE (Best-of Album) (25. Juli 2007)
  • PANIC FANCY (9. Juli 2008)
  • world world world (5. August 2009)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michishirube (ミチシルベ) (Indies) (25. August 2002)
  • Kirikirimai (キリキリマイ) (4. Juni 2003)
  • Shanghai Honey (上海ハニー) (16. Juli 2003)
  • Viva Rock (ビバ★ロック) (22. Oktober 2003)
  • Rakuyou (落陽) (27. November 2003)
  • Michishirube ~a road home~ (ミチシルベ~a road home~) (25. Februar 2004)
  • Locolotion (ロコローション) (9. Juni 2004)
  • Chest (チェスト) (25. August 2004)
  • Hana (花) (20. Oktober 2004)
  • * ~Asterisk~ (*~アスタリスク~) (23. Februar 2005)
  • Love Parade (ラヴ・パレード) (25. Mai 2005)
  • Onegai! Señorita (お願い!セニョリータ) (8. Juni 2005)
  • Kizuna (キズナ) (24. August 2005)
  • Champione (チャンピオーネ) (10. Mai 2006)
  • UN ROCK STAR (30. August 2006)
  • SAYONARA (25. Oktober 2006)
  • Ika SUMMER (イカSUMMER) (25. April 2007)
  • Ikenai Taiyou (イケナイ太陽) (18. Juli 2007)
  • Kimi Station (君 station) (3. März 2008)
  • O2 (28. Mai 2008)
  • Oshare Banchou (feat. Soy Sauce) (おしゃれ番長 feat.ソイソース) (12. November 2008)
  • Hitomi no Saki ni (瞳の先に) (8. Juli 2009)

DVDs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Video la Contact (ヴィデオ・ラ・コンタクト) (28. Juli 2004)
  • Video de Recital (ヴィデヲ・DE・リサイタル) (27. April 2005)
  • Live musiQ – from LIVE TOUR 005 “musiQ” at Makuhari Messe 2005.04.01 (21. Dezember 2005)
  • Live NATURAL – from Live Tour 005 “NATURAL” at Yokohama Arena 2005.12.13 (20. September 2006)