Orchestra (Kunst)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dionysostheater in Athen mit Orchestra und Dionysos-Altar

Die Orchestra (Aussprache [ɔrˈçɛstra]) (griechisch für Tanzplatz) war ursprünglich eine um den Altar des griechischen Gottes Dionysos angelegte Fläche für kultische Tänze und Gesänge. Im klassischen griechischen Theater wurde die Orchestra dann bestimmendes architektonisches Element der Arenabühne und die Spielfläche für Chor und Schauspieler. Seit dem 4. Jahrhundert v. Chr. verlor sie ihre zentrale Funktion. Raum auch für andere Unternehmungen scheint sie schon früher geboten zu haben.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. In Platons Apologie des Sokrates (26 d) verteidigt sich Sokrates gegen den Vorwurf, er verbreite bestimmte neue gottlose Lehren, mit dem Hinweis, dass er sich lächerlich gemacht hätte, hätte er als eigene neue Erkenntnisse ausgegeben, „was man für höchstens eine Drachme gelegentlich in der Orchestra kaufen kann“.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Orchestra – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen