Orden del Hacha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ordenszeichen auf einen Grundstein für das Kloster der Kathedrale von Tortosa

Der Orden del Hacha, auch als Ordre de la Hache, die Damen von der Axt oder Orden der Damen von der Axt bezeichnet, war ein spanischer Ritterorden, der ausschließlich aus Frauen bestand. Der Orden soll um 1149/1150 von Graf Raimund von Barcelona den Verteidigerinnen von Tortosa gestiftet worden sein. Er heißt auch nur Orden von der Axt.[1]

Der Orden war für Damen vorgesehen, die sich als mutige Verteidigerinnen bei der Belagerung von Tortosa gegen die Mauren zeigten. Ihre Ordenskleidung war ein langer Rock von unbekannter Farbe der zusammen mit einer Kapuzinermütze getragen wurde. Darauf war als Ordenszeichen eine Axt in Karminrot gestickt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Friedrich Emanuel von Hurter: Geschichte Papst Innocenz des dritten und seiner Zeitgenossen. veröffentlicht 1842
  • Hermann Weiss, Kostümkunde: Geschichte der Tracht und des Geräthes im Mittelalter vom 4ten bis zum 14ten Jahrhundert, Ebner & Seubert, Stuttgart, 1864, S. 722
  • Ökonomische Enzyklopädie von J. G. Krünitz, 1773–1858
  • Neuestes Damen-Konversations-Lexikon, Roßberg, Leipzig, Verlag der Roßberg’schen Buchhandlung, 1856