Ordino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 42° 33′ N, 1° 32′ O

Ordino
Parròquia in Andorra
Wappen von Ordino
Wappen
Spanien Frankreich Ordino La Massana Canillo Encamp Andorra la Vella Sant Julià de Lòria Escaldes-EngordanyOrdino in Andorra.svg
Über dieses Bild

Lage in Andorra
Basisdaten
Einwohner: 4687 (31. Dezember 2015)[1]
Fläche: 89,3 km²
Bevölkerungsdichte: 52,5 Einwohner/km²
Höhe: 1.298 m
Webseite: www.ordino.ad
Ordino

Ordino ist eine Gemeinde in Andorra am Fuße des Pic de Casamanya. Die Gemeinde erstreckt sich auf 89,3 km² bei einer Höhe von 1298 m in der Kleinstadt Ordino.

Des Weiteren liegen die Dörfer El Serrat (1654,8 m), El Casamanya (2740 m), El Port del Rat (2539 m), El pico de Tristaina (2878 m) und El puerto de Siguer (2395 m) in der Gemeinde.

Die 4687 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015) der Gemeinde verteilen sich auf die verschiedenen Dörfer des Ordinotals: Ordino, Segudet, Sornàs, Ansalonga, La Cortinada, Arans, Llorts und El Serrat. Hinzu kommen die Ansiedlungen Les Salines und Arcalis. Ordino ist die wichtigste Stadt des Tals und der Verwaltungssitz der Gemeinde.

Im Ort befindet sich das Museu Postal d’Andorra.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antoni Fiter i Rossell (1706–1748) ist in Ordino geboren. Er war Vogt des Bischofs von Urgell, einer der Kofürsten Andorras.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung nach Parròquia - Department d'estadistíca

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ordino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien