Oregon-Eiche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oregon-Eiche
Garryoakjd.jpg

Oregon-Eiche (Quercus garryana)

Systematik
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Buchenartige (Fagales)
Familie: Buchengewächse (Fagaceae)
Gattung: Eichen (Quercus)
Art: Oregon-Eiche
Wissenschaftlicher Name
Quercus garryana
Douglas ex Hook.

Die Oregon-Eiche[1] (Quercus garryana), auch Garry Oak genannt, ist ein Laubbaum aus der Gattung der Eichen in der Familie der Buchenartigen. Das Verbreitungsgebiet liegt in Nordamerika.

Beschreibung[Bearbeiten]

Blätter

Die Oregon-Eiche ist ein laubabwerfender 15 bis selten 20 Meter hoher Baum mit einzelnem Stamm oder 0,1 bis 3 Meter hoher Strauch. Die Borke ist hellgrau oder beinahe weiß und schuppig. Die Zweige sind braun, rot oder gelblich, 2 bis 4 Millimeter im Durchmesser, dicht flaumhaarig oder kahl. Die Knospen sind 2 bis 12 Millimeter lang, braun oder gelblich, eiförmig bis spindelförmig, spitz, und drüsig oder flaumig behaart. Die Blätter sind einfach und haben einen 4 bis 10 Millimeter langen Blattstiel. Die Blattspreite ist 25 bis 120 selten 140 Millimeter lang und 15 bis 85 Millimeter breit, verkehrt eiförmig, elliptisch oder rundlich, mit beidseitig drei bis fünf Lappen etwas bis tief eingebuchtet, mit gerundeter oder keilförmiger selten herzförmiger Basis und stumpfer Spitze. Die Blattoberseite ist hell bis dunkelgrün und spärlich mit Sternhaaren bedeckt, die Unterseite ist hellgrün oder gelblich bereift und spärlich bis dicht mit 0,1 bis 1 Millimeter langen Haaren bedeckt. Es werden vier bis sieben gelbliche Nervenpaare gebildet.[2][3]

Die Eicheln stehen einzeln oder in Gruppen bis zu drei. Sie sind beinahe sitzend oder stehen selten an 10 bis 20 Millimeter langen Stielen. Der Fruchtbecher ist tassenförmig bis halbkugelig, 4 bis 10 Millimeter tief , 12 bis 22 Millimeter im Durchmesser und gelblich- oder rötlichbraun geschuppt. Die Eicheln sind hellbraun, länglich bis rundlich, 25 bis 30 (selten ab 12 und bis 40) Millimeter lang und 14 bis 20 (selten 10 bis 22) Millimeter im Durchmesser, kahl oder flaumhaarig. Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 24.[3]

Verbreitung und Ökologie[Bearbeiten]

Das natürliche Verbreitungsgebiet liegt in British Columbia in West-Kanada und in Oregon, Washington und Kalifornien in den Vereinigten Staaten.[4] Die Art wächst in sommertrockenen, durch vorgelagerte Berge von den Pazifikwinden abgeschirmten Gebirgslagen bis in 1200 Metern Höhe im Grenzbereich von Wald und Steppe auf steinigen, flachgründigen und armen Böden. Man findet sie oft zusammen mit Douglasien.[2]

Systematik und Forschungsgeschichte[Bearbeiten]

Die Oregon-Eiche (Quercus garryana) ist eine Art aus der Gattung der Eichen (Quercus) in der Familie der Buchengewächse (Fagaceae).[4] Die gültige Erstbeschreibung erfolgte 1840 durch William Jackson Hooker.[3]

Es werden drei Varietäten unterschieden:

  • Quercus garryana var. breweri (Engelmann) Jepson
  • Quercus garryana var. garryana
  • Quercus garryana var. semota Jepson[3]

Verwendung[Bearbeiten]

Die Oregon-Eiche ist wohl die wirtschaftlich wichtigste Eiche des pazifischen Nordamerikas, sie wird jedoch aufgrund des unwegsamen Geländes wenig genutzt.[2]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Flora of North America Editorial Committee (Hrsg.): Flora of North America North of Mexico. Volume 3: Magnoliidae and Hamamelidae, Oxford University Press, New York/Oxford u. a. 1997, ISBN 0-19-511246-6, S. 508.
  •  Schütt, Schuck, Stimm: Lexikon der Baum- und Straucharten. Nikol, Hamburg 2002, ISBN 3-933203-53-8, S. 428.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. deutscher Name nach Schütt et al.: Lexikon der Baum- und Straucharten
  2. a b c Schütt et al.: Lexikon der Baum- und Straucharten, S. 428
  3. a b c d Kevin C. Nixon: Quercus garryana in Flora of North America, Band 3
  4. a b Quercus garryana. In: Germplasm Resources Information Network (GRIN). United States Department of Agriculture, abgerufen am 18. Februar 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oregon-Eiche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien