Orontes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orontes heißen folgende geographische Objekte:


Orontes ist der Name folgender Personen:

  • in den Dionysiaka des Nonnos ein Schwiegersohn des Inderkönigs Deriades, der sich im Fluss ertränkt, siehe Orontes (Fluss) #Geschichte
  • Orontes I. Sakavakyats, armen. Yervand (um 570–560 v.Chr.), erster der orontidische Könige nach der traditionellen armenischen Chronik
  • Orontes (Perser) (5.Jh. v.Chr.), ein Mitglied des persischen Königshauses, unter Kyros hingerichtet
  • Orontes I. (401–344 v.Chr.), Satrap von Armenien zur Zeit Xenophons
  • ein Mitglied (4.Jh. v.Chr.) des Königshauses der makedonischen Provinz Orestis, Vater des Generals Alexanders des Großen: Perdikkas (Diadoche)
  • Orontes II. (336–331 v.Chr.), Befehlshaber der persischen Truppen in der Schlacht von Gaugamela
  • Orontes III. (317–300 v.Chr.), Satrap von Armenien
  • Orontes (Armenien) (212–200 v.Chr.), Herrscher in (Ost-)Armenien
  • Orontes IV. (um 93 v.Chr), König von Sophene
  • Christian Weise (1642–1708), Pseudonym des deutschen Literaten


Orontes , Weiteres:


Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.
Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing