Orthostat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Poulnabrone Dolmen, Irland. Orthostaten tragen einen Deckstein

Als Orthostat (Plural: Orthostaten) wird in der Archäologie ein großer, aufrecht stehende Steinblock oder eine entsprechende Steinplatten bezeichnet, die Teil einer Baustruktur sein kann oder unmittelbar in den Boden gesetzt wurde.[1] Dieses Bauelement fand insbesondere bei Wehrbauten und Tempelanlagen Anwendung. Orthostaten können als Baudetails unter anderem für die Errichtung von Tor- und Türstürzen eingesetzt worden sein. Mit dem Begriff werden aber auch einzelne prähistorische Steine beschrieben und er findet bei megalithischen Anlagen, wie beispielsweise Stonehenge, Verwendung.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://oxforddictionaries.com/definition/english/orthostat