Hübsches Goldhaarmoos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Orthotrichum pulchellum)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hübsches Goldhaarmoos
Orthotrichum pulchellum — Flora Batava — Volume v15.jpg

Hübsches Goldhaarmoos (Orthotrichum pulchellum)

Systematik
Klasse: Bryopsida
Unterklasse: Bryidae
Ordnung: Orthotrichales
Familie: Orthotrichaceae
Gattung: Orthotrichum
Art: Hübsches Goldhaarmoos
Wissenschaftlicher Name
Orthotrichum pulchellum
Brunt.

Das Hübsche Goldhaarmoos (Orthotrichum pulchellum) ist eine Moosart aus der Gattung Orthotrichum. Es wurde von der Bryologisch-lichenologische Arbeitsgemeinschaft für Mitteleuropa zum Moos des Jahres 2008 erklärt.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orthotrichum pulchellum wächst in circa 4–6 mm hohen Polstern. Seine Blätter sind lang, fein zugespitzt und im trockenen Zustand gekräuselt. Die Blattränder sind im oberen Teil flach, ansonsten aber umgebogen. Die Fruchtkapseln, welche sich im Frühjahr bilden, weisen 8 Streifen auf und befinden sich an circa 1–1,4 mm langen Seten. Gegen April/Mai verliert Orthotrichum pulchellum seine Kalyptra und die orangeroten Kapselzähne werden sichtbar.[1] Allgemein sind Goldhaarmoose schwer untereinander abzugrenzen. Erst durch mikroskopische Merkmale, wie die Kapselzähne, lassen sich die Arten abgrenzen.[2]

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Verbreitungsgebiet von Orthotrichum pulchellum in Mitteleuropa befindet sich an den Küsten der Nord- und Ostsee. Sie lebt dort als Epiphyt auf den Rinden lebender Bäume. Generell besiedeln Goldhaarmoose gerne Felsen und Rinden. Im Jahre 1855 wurden Funde in Bielefeld und 1861 in Ostwestfalen festgestellt, welche danach verschwanden. Im Weserbergland wurde die Art 2001 wiederentdeckt.[1][3] In den letzten Jahren wurden wieder Funde im Binnenland kartiert, was auf die Verbesserung der Luftqualität zurückgeführt wird.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Ute Schlüter: Das Hübsche Goldhaarmoos – Moos des Jahres 2008. (PDF; 352 kB) 2008, abgerufen am 12. Februar 2016.
  2. Bryologisch-lichenologische Arbeitsgemeinschaft für Mitteleuropa e.V.: Das „Hübsche Goldhaarmoos“ Orthotrichum pulchellum ist Moos des Jahres 2008. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 13. August 2013; abgerufen am 11. Oktober 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.blam-hp.eu
  3. Jürgen Wächter: Moos des Jahres 2008. (PDF; 1,3 MB) Abgerufen am 16. Februar 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hübsches Goldhaarmoos (Orthotrichum pulchellum) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien