Otwin Biernat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Otwin Biernat (2015)

Otwin Biernat (* 3. Dezember 1981 in Graz, Steiermark) ist ein österreichischer Regisseur, Schauspieler und Filmemacher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biernat absolvierte eine Schauspielausbildung und arbeitete als Schauspiel- und Phonetik-Dozent sowie als Schauspieler und Regisseur in mehreren Theaterproduktionen. Nach Auftritten in Österreich und Deutschland, unter anderem in den Hamburger Kammerspielen, zog Biernat 2009 nach Berlin. Dort gründete er mit anderen Schauspielern und Regisseuren „Theatrum Berlin“, eine internationale, von Sascha Weipert (teAtrum VII) in die Wege geleitete Theatergruppe. Biernat spielte 2010 im Theaterforum Kreuzberg unter der Regie von Joachim Stargard in Romeo und Julia.[1]

Biernat schrieb und produzierte Kurzfilme. Mit der Schauspielerin Anna-Sophie Brandstetter gründete er 2010 für die Produktion von Kurzfilmen und Musikvideos die Filmgruppe „Peggy Sue Production“, für die er als Regisseur, Schauspieler, Editor und Produzent tätig ist.[2] Als Beitrag für den 99Fire-Films-Award 2011 drehten sie den Kurzfilm Codewort Mr. Bean, der auf der Berlinale gezeigt wurde. Im selben Jahr arbeitete Biernat bei „Peggy Sue Production“ als Regisseur und Kameramann mit der Schauspielerin Eva-Maria Kurz am Film Essen ist menschlich.

Biernat war von 2011 bis 2014 als Editor für den Sender Al Jazeera tätig. 2011 war er außerdem am Projekt Deep View beteiligt, einer Dokumentation über elektronische Musik in Ungarn. 2013 war er Mitproduzent des Spielfilms Homesick von Regisseur Jakob M. Erwa.[3] Homesick war einer der Beiträge auf der Berlinale 2015 in der Kategorie „Perspektive Deutsches Kino“. Des Weiteren gründete er seine eigene experimentelle Kunstplattform „Ohne Bekenntnis“.[4] Er ist Mitglied der 2014 gegründeten Musikgruppe „Egal“ und hat Gastauftritte mit der Grazer Band „Freaky Souls“. Seit 2014 tritt er wieder als Schauspieler auf der Bühne auf.

2016 drehte Biernat den Spielfilm Im Auge des Betrachters – Point Of View, den er selbst schrieb und produzierte. 2017 lief der Film auf mehreren Festivals, unter anderem auf dem Jagran Filmfestival in Indien. Der Kurzfilm Macbetto wurde auf dem Italian Contemporary Film Festival in Kanada und dem Social World Film Festival gezeigt. An der Kunstuniversität von Foggia hat er einen Lehrauftrag für Regie.[5]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Otwin Biernat ist über die Familie mütterlicherseits mit Arnold Schwarzenegger verwandt.[6][7][8][9]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Der Cowboy und die Schurken
  • 2010: Bauchgefühl (Schauspieler, Co-Regisseur)
  • 2010: Der Cowboy und die Schurken Vol. 2
  • 2010: Linseneintopf (Regie)
  • 2011: Codewort Mr. Bean (Regie, Schauspieler, Produktion)
  • 2011: Liebe in der Küche (Schauspieler)
  • 2011: Allein im Wald (Regie, Produktion)
  • 2011: Krank geliebt (Regie, Produktion)
  • 2011: Die Unsichtbare (Schauspieler)
  • 2012: Der Cowboy und die Schurken: Mother Death (Regie)
  • 2012: 6zenen (Regie, Schauspieler)
  • 2015: Homesick (Produktion)
  • 2015: Underwater (Schauspieler)[10]
  • 2016: 4get the Dance[11] (Regie)
  • 2017: Im Auge des Betrachters – Point Of View (Regie, Produktion)
Otwin Biernat beim Jagran Film Festival 2017

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Regisseur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Produzent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Best Picture – Eye On Films Competition, Kolobrzeg International Suspense Film Festival, Homesick
  • 2015: DFJW-Preis Dialogue en perspective – Berlinale[22] Homesick
  • 2015: Made in Germany – Förderpreis Perspektive – Berlinale[22] Homesick

Als Schauspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: Auszeichnung: Joint Winner Comedy Short, London X4[23] Krieg Ich – Flatmate

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Otwin Biernat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkmar Draeger: Blutvoll ist die heutige Lesart. In: Neues Deutschland. 23. Januar 2010, abgerufen am 24. Oktober 2013: „Die überzeugendste Leistung des Abends liefert Otwin Biernat, der Lorenzo, den Grafen Capulet und Montague differente Kontur gibt.“
  2. Film-Ensemble. (Nicht mehr online verfügbar.) In: peggysue-production.com. Otwin Biernat, Anna-Sophie Brandstetter, archiviert vom Original am 10. Oktober 2014; abgerufen am 24. Oktober 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.peggysue-production.com
  3. HomeSick – Ein Film von Jakob M. Erwa In: homesick-film.de, abgerufen am 6. November 2017.
  4. http://otwin-biernat.at/pressemeldungen.html
  5. https://www.ilmattinodifoggia.it/news/focus/44915/l-accademia-di-belle-arti-e-leaving-fg-al-cinema-di-venezia.html
  6. https://www.imdb.com/name/nm4556230/?ref_=tt_ov_drref
  7. https://pointofview-film.jimdofree.com/news/
  8. https://www.otwin.info/press/
  9. https://aspetos.com/at/parten/steiermark/weiz/franz-schwarzenegger
  10. Elena Kovalenko (L'infini) — Underwater. Abgerufen am 29. Oktober 2017 (englisch).
  11. Otwin Biernat: 4get the dance. In: youtube.com. 3. Mai 2015, abgerufen am 29. Oktober 2017.
  12. Napoli Cultural Classic. Abgerufen am 29. Oktober 2017.
  13. Kino Duel International Film Festival. Abgerufen am 29. Oktober 2017.
  14. Swindon Independent Film Festival. Abgerufen am 29. Oktober 2017.
  15. I Filmmaker International Film Festival. Abgerufen am 29. Oktober 2017.
  16. I Filmmaker International Film Festival. Abgerufen am 29. Oktober 2017.
  17. Headline International Film Festival. Abgerufen am 29. Oktober 2017.
  18. FICMA. Abgerufen am 29. Oktober 2017.
  19. Antakya International Film Festival. Abgerufen am 29. Oktober 2017.
  20. Bucharest Film Awards. Abgerufen am 29. Oktober 2017.
  21. 99FIRE-FILMS: Codewort Mr. Bean – Kurzfilm von Alexander Schimpf, 3. Platz Beste Kamera, 99Fire-Films-Award 2011. 27. März 2014, abgerufen am 29. Oktober 2017.
  22. a b Vorfreude auf „HomeSick“. In: gruene.at. Die Grünen, abgerufen am 13. Oktober 2015.
  23. Wwcsff Film Festivals: Autumn 2017 – Flatmate – Joint Winner – Comedy short. In: facebook.com. Abgerufen am 6. November 2017.