Ouse Valley Viaduct

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 51° 2′ 4,9″ N, 0° 6′ 51,8″ W

Ouse Valley Viaduct
Ouse Valley Viaduct
Ouse Valley Viaduct, West Sussex
Nutzung Brighton Main Line
Querung von

River Ouse

Ort zwischen Haywards Heath und Balcombe
Konstruktion Ziegelmauerwerk
Gesamtlänge 450 m
Anzahl der Öffnungen 37
Längste Stützweite 9.1 m
Höhe 29 m
Fahrzeuge pro Tag ca. 110 Zugfahrten täglich
Baukosten £38,500 (1841)[1]
Eröffnung Juli 1841
Zustand restauriert 1996[2]

Baudenkmal[3]

Planer John Urpeth Rastrick, David Mocatta
Lage
Ouse Valley Viaduct (England)
Ouse Valley Viaduct

Das Ouse Valley Viaduct, auch Balcombe Viaduct genannt, ist eine aus Ziegeln gemauerte Eisenbahnbrücke in West Sussex, England, welche die Eisenbahnstrecke London–Brighton über den Fluss Ouse führt. Sie liegt zwischen Haywards Heath im Süden und Balcombe (West Sussex) im Norden. Der 1841 eröffnete Viadukt ist 450 m lang, 29 Meter hoch und heute ein Grade-II* geschütztes Bauwerk.

Ansicht der Brücke von Südosten

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick durch die Öffnungen in den Pfeilern

Das Ouse Valley Viaduct besteht aus 37 Rundbögen von je 9,1 Metern Spannweite auf 36 Pfeilern. Um die Zahl der benötigten Ziegelsteine zu verringern, wurde jeder Pfeiler mit einer bogenförmigen Öffnung versehen. Beim Bau wurden insgesamt 11 Millionen kleinformatige Ziegel im Kreuzverband vermauert, die aus den Niederlanden importiert und per Schiff über den River Ouse angeliefert worden waren.

An den beiden Enden des Viadukts befinden sich massive Widerlager, die jeweils 4 mit Stein verkleidete Ziertürmchen mit quadratischem Grundriss tragen.[4] Ebenfalls aus Stein bestehen die Balustraden, die die Brücke zu beiden Seiten begrenzen.

Das Viadukt wurde 1996 restauriert, unter anderem mit Mitteln des Railway Heritage Trust und von English Heritage.

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geoffrey Body: Railway of the Southern Region. Patrick Stephens, 1989, ISBN 1-85260-297-X. p.141.
  2. Richard Tinker: Trusting in Trusts: The Railway Heritage Trust: conservation and change. Railway Heritage Trust. Abgerufen am 8. August 2016.
  3. OUSE VALLEY RAILWAY VIADUCT THE OUSE VALLEY RAILWAY VIADUCT List entry Number: 1366101. Historic England. Abgerufen am 8. August 2016.
  4. John Howard Turner: The London Brighton and South Coast Railway 1 Origins and formation. Batsford, 1977, ISBN 0-7134-0275-X. S. 124