Pándy-Reaktion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pándy-Reaktion ist ein nach dem Budapester Psychiater und Neurologen Kálmán P. Pándy (1868–1944) benannter unspezifischer Test zum Nachweis von Globulinen im Nervenwasser. Hierbei werden in einen Milliliter Pándy-Reagens (wassergesättigtes Phenol) einige Tropfen Nervenwasser gegeben. Der Test ist positiv, wenn es zu einer deutlichen Trübung oder Ausfällung kommt.