PC Intern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PC Intern

Fachgebiet Rechnerarchitektur, Programmierung
Sprache Deutsch
Verlag Data Becker (Deutschland)
Hauptsitz Düsseldorf
Erstausgabe 1995
Einstellung 2013
Erscheinungsweise vierteljährlich (bis 2007), ab 2013 unregelmäßig bis Anfang 2014
Verbreitete Auflage 45.000 (2006) Exemplare
(Media Daten – Computerzeitschriften (Stand 2006))
ISSN
ZDB 1294042-2

PC Intern war eine Computerzeitschrift aus dem Verlag Data Becker mit dem Themenschwerpunkt interne Details der PC-Architektur vonseiten der Hardware, aber auch der Software einschließlich Programmierung. Die Zeitschrift war aus dem gleichnamigen, bei Data Becker erschienenen, Systemprogrammierungs-Buch[1] entstanden.

Als eigenständige Zeitschrift erschien sie im Herbst 1995 zunächst monatlich, zeitweise auch zweimonatlich und seit 2001 quartalsweise. Während die Zielgruppe in den Anfängen noch der Power-User und „PC-Freak“ war, vermittelte sie später zwar immer noch detailliertes PC-Wissen, allerdings auch für Fortgeschrittene verständlich. 2006 hatte das Heft bei vierteljährlicher Erscheinungsweise eine Auflage von 45.000 Exemplaren (nicht IVW-geprüft).[2]

Seit Mitte 2004 trug sie den Zusatz „PC-Praxis-Sonderheft“. Wie in dem Marktsegment üblich, lag dem Heft seit etwa 1998 eine CD/DVD mit Software bei. Im Februar 2007 wurde das Magazin eingestellt; die letzte Ausgabe erschien am 28. April 2007.[3]

2013 erschien die Zeitschrift in unregelmäßigen Abständen wieder bis zur Schließung des Verlages Anfang 2014.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PC Intern Buch von Data Becker
  2. Media Daten – Computerzeitschriften (Stand 2006) (Memento des Originals vom 24. August 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.media-spectrum.de
  3. http://www.testberichte.de/kiosk/level_z_pc_intern.html