PMP

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

PMP steht als Abkürzung für:

  • Particle Measurement Programme, Programm zur Weiterentwicklung der Partikelmesstechnik in Fahrzeugabgasen, das von der 2001 eingesetzten gleichnamigen Arbeitsgruppe der Transport Division UN/ECE entwickelt wird
  • per million population, deutsch: pro 1 Million Einwohner
  • peroxisomales Membranprotein (englisch: peroxisomal membrane protein)
  • Photomultiplier engl. photomultiplier tube, spezielle Elektronenröhre mit dem Zweck, schwache Lichtsignale (bis hin zu einzelnen Photonen) durch Erzeugung und Verstärkung eines elektrischen Signals zu detektieren
  • Flughafen Pimaga, in Papua-Neuguinea nach dem IATA-Code
  • Plant Made Pharmaceutical, mit Hilfe von Pflanzen hergestellte pharmazeutische Wirkstoffe, siehe Molecular Pharming
  • Point-to-Multipoint, Direktverbindung in der Telekommunikation zwischen zwei Punkten oder Orten
  • Polymethylpenten, teilkristalliner Thermoplast, Gruppe der Polyolefine
  • Pontonno-Mostowy Park, Понтонно-мостовой парк, deutsch: Ponton-Brückenkolonne, in der NVA benutzte Bezeichnung der russischen Pontons
  • Portable Media Player, mit einer Festplatte oder Flash-Speicher ausgerüstetes elektronisches Gerät, ähnlich einem tragbaren MP3-Player
  • Portfolio-Management-Prozess, ein Verfahren zum Beurteilen von Entwicklungsaufgaben innerhalb eines Unternehmens
  • Pretoria Metal Pressings, Betrieb der Rüstungsindustrie in Afrika
  • Project Management Professional, Zertifizierung des Project Management Institute
  • Pseudomyxoma peritonei, langsam fortschreitendes Krankheitsbild mit Tumorbildung
  • Pseudomigräne mit Pleozytose, auch als HaNDL-Syndrom bekannt