PROMELA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

PROMELA (Process/Protocol Meta Language) ist eine Spezifikationssprache, die synchrone und asynchrone verteilte Algorithmen und Protokolle mittels nichtdeterministischer, endlicher Automaten beschreibt. PROMELA wird hauptsächlich im Bereich der Verifikation eingesetzt, zum Beispiel im Modellprüfer SPIN.

PROMELA und der Model Checker SPIN wurden u. A. bei der Software-Entwicklung für die Marssonde Curiosity eingesetzt. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Holzmann, Gerard J.: Mars Code (= Commun. ACM. Band 57, Nr. 2). ACM, New York, NY, USA Februar 2014, ISSN 0001-0782, S. 64--73, doi:10.1145/2560217.2560218 (acm.org [abgerufen am 31. Oktober 2015]).