Paaspop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paaspop
Logo des Paaspop-Festivals
Logo des Paaspop-Festivals
Allgemeine Informationen
Ort Schijndel
Genre Pop, Rock, Comedy u.a.
Website http://www.paaspop.nl
Besucherzahlen
2012 51.000

Das Paaspop ist ein dreitägiges Musikfestival, das seit 1978 jedes Jahr zu Ostern im niederländischen Ort Schijndel (Gemeinde Meierijstad) in der Provinz Nordbrabant stattfindet. Der Schwerpunkt des Festivals liegt im Bereich der Pop- und Rockmusik, wobei ein großer Anteil der Musiker aus den Niederlanden kommt.

Im Jahr 2012 konnte das Festival mit 51.000 Besuchern seinen bisherigen Besucherrekord feiern, die 150 Künstler traten auf 13 Bühnen auf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival fand erstmals 1978 in kleinerem Maßstab statt. Diese Veranstaltung fand in dem inzwischen nicht mehr vorhandenen Gemeinschaftshaus D’n Herd statt, wurde jedoch später in die Pferderennbahn De Molenheide verlegt, wo es seit 15 Jahren regelmäßig durchgeführt wird.

Impression vom Paaspop 2013

1985 startete das Festival erstmals am Ostersonntag, wodurch das offizielle Paaspop entstand. Ab 1996 zog das Musikfest in ein großes Zirkuszelt um, das sich nahe der Rennbahn De Molenheide befand. 2011 wurde das Paaspop auf drei Tage ausgeweitet, außerdem kamen drei Bühnen hinzu. In dem Jahr verzeichnete das Paaspop mit 41.000 Besuchern einen Besucherrekord,[1] der im Folgejahr 2012 auf 51.000 Besucher gesteigert werden konnte.[2]

Einzelbelege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rob Jansen: Weer recordeditie voor Paaspop. Omroep Brabant, 24. April 2011; Abgerufen: 5. Oktober 2012.
  2. Tom Kooken: 51.000 bezoekers bij Paaspop in Schijndel. Omroep Brabant, 8. April 2012; Abgerufen: 5. Oktober 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Paaspop – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien