Pacific Forum Line

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pacific Forum Line (PFL) ist eine Schifffahrtsallianz des Pacific Islands Forum mit Sitz in Auckland, Neuseeland.

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1978 von 12 Pacific-Forum-Länder als eine Art Schifffahrtsallianz gegründet und dient seither zur Sicherung der maritimen Handelsdienste im pazifischen Raum sowie zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung im Pazifik.[1] Ihre Einrichtung wurde nötig, da mit der immer weiteren Verbreitung von Containern immer weniger Frachtschiffe die kleinen Staaten des Südpazifiks anliefen. Das Unternehmen dient also nicht nur der Erwirtschaftung von Gewinnen, sondern auch der regionalen Entwicklung.

Die Regierung von Neuseeland hielt noch im Jahr 2012 an der in Samoa registrieren Gesellschaft 23,1 % der Aktien, aber nur 8,3 % Stimmrechtsanteile, da die Stimmen gleichmäßig unter den 12 Mitgliedsstaaten des South Pacific Forum verteilt wurden.[2]

Mit einem verjüngten Service-Netzwerk deckt die Pacific Forum Line, die Stand 2018 von dem Unternehmen Neptune Pacific Line verwaltet wird, Samoa, Tonga, Cook Islands, Fidschi und Papua-Neuguinea ab.[1]

Schiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen betrieb Standt Mai 2018 noch fünf Schiffe, die Capitaine Cook, die Capitaine Dampier, die Southern Lily, die Micronesian Pride und die Forum Samoa 4.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Homepage. Pacific Forum Line, abgerufen am 14. Mai 2018 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b About Us. Pacific Forum Line, abgerufen am 14. Mai 2018 (englisch).
  2. Pacific Forum Line Ltd. In: Crown Ownership Monitoring Unit. New Zealand Government, archiviert vom Original am 16. Juni 2012; abgerufen am 14. Mai 2018 (englisch, Originalwebseite nicht mehr verfügbar).
  3. Our Fleet. Pacific Forum Line, abgerufen am 14. Mai 2018 (englisch).