Page (Zeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PAGE
PAGE Logo Schwarz.jpg
Beschreibung Magazin für kreatives Mediendesign, Publishing und Trends
Verlag Ebner Verlag GmbH & Co KG (Deutschland)
Erstausgabe Oktober 1986
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage 11.201, plus ePaper 5.069 (IVW 4/2017)[1] Exemplare
Chefredakteurin Gabriele Günder
Weblink www.page-online.de

Page (Eigenschreibweise PAGE) ist ein deutsches Magazin für Mediengestaltung.

Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitschrift ist ein Informationsmedium für Gestalter in der Design-, Kommunikations-, Digitalbranche.

Der Untertitel des Magazins der Kreativbranche lautet: Design. Code. Business.

Schwerpunkte in der Berichterstattung der monatlich erscheinenden Publikation sind:

  • Grafikdesign, Kommunikationsdesign, Webdesign, UX Design, Infografik, Typografie, Corporate Design, Strategisches Design, Branding, Logo Design
  • Tipps für die Berufspraxis von Kreativschaffenden, angestellt in Design-, Digital-, Werbeagenturen und Unternehmen oder selbstständig als Freelancer und Solopreneur
  • Workshops rund um die gängigen Gestaltungstools und -Methoden
  • Berichte über Kreative und Gestaltungstrends
  • Konzeption und Realisation von Marken, Erscheinungsbildern, Marketingkampagnen, Websites, Apps
  • Informationen über Schriftarten und Fontmanagement
  • Anwendertipps zur Entwicklung von Print- und Digitalmedien
  • Page Kreativranking, Page CD/CI-Ranking
  • Berichterstattung über Branchenaktivitäten (Neuheiten, Messe, Firmenporträts)

PAGE veranstaltet Seminare rund um Design, Branding, Projektmanagement.

Typografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Textschrift der Page wurde bis Ende 2007 die Polo GST von Georg Salden benutzt.[2]
Sie wurde durch die von Ole Schäfer eigens für die Page entworfene Schrift Magpage ersetzt.[3] Nach einem Relaunch verwendet sie bis heute die FF Quadraat und FF Mark von fontfont.com sowie die Ingeborg von typejockeys.at.

Weave[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2009 bis 2014 erschien die Zeitschrift Weave als Produktlinienerweiterung von Page.

Page-Initiative „Connect Creative Competence“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016 hat Page die Branchen-Initiative „Connect Creative Competence“ zur Förderung neuer Kompetenzen in Agenturen, Unternehmen und Hochschulen ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Reihe werden unterschiedliche Jobprofile vorgestellt. Zum Beispiel: UX Designer, der Informationsdesigner, Virtual Reality Designer, Motion Designer, Service Designer, Interface Designer.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IVW
  2. http://www.fontblog.de/drei-typografische-schmoekertipps-zum-jahresanfang
  3. http://www.fontblog.de/neue-schriften-fuer-page-von-ole-schaefer