Parallele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Parallele (von griech. παράλληλος parállelos „nebeneinander befindlich“ – zusammengesetzt aus παρὰ parà „bei“, „neben“ und ἀλλήλων allḗlon „einander“, „gegenseitig“) ist:

  • in der Geometrie eine von zwei Geraden, die in einer Ebene liegen und einander nicht schneiden, siehe Parallelität (Geometrie)
  • eine Ähnlichkeit im Verhalten oder Sachverhalt („geschichtliche Parallele“)
  • in der Musik eine Verschiebung in der Tonlage, siehe Parallele (Musik)
  • speziell in der Musiktheorie eine Beziehung zwischen Tonarten, siehe Paralleltonart
  • ebenfalls in der Musiktheorie eine Beziehung zwischen Dreiklängen, siehe Parallelklang


Siehe auch

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.