Parcul Regele Mihai I al României

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Parcul Regele Mihai I al României
Herăstrău-Park
ROU Bucharest CoA.svg
Park in Bukarest
Parcul Regele Mihai I al României
Anlegestelle am Herăstrău-See
Basisdaten
Ort Bukarest
Ortsteil Sectorul 1, București
Angelegt 1930–1935
Umgebende Straßen B-dul Prezan Constantin, B-dul Aviatorilor, Șos.Nordului, Str. Elena Văcărescu, Șos. București-Ploiești, Șos. Kiseleff
Bauwerke Freizeitangebote, Freilichtbühne, Sportanlagen, Spielplätze
Nutzung
Nutzergruppen Fußverkehr; Freizeit; Sport
Parkgestaltung Pinard, Fr. Rebhun, Octav Dobrescu
Technische Daten
Parkfläche 1,1 km²

Der Parcul Regele Mihai I al României (deutsch König-Michael-I.-von-Rumänien-Park), bis 2017 Parcul Herăstrău (deutsch Herăstrău-Park), ist der größte Park Bukarests in Rumänien. Er befindet sich im Norden der Stadt, rund um den Herăstrău-See.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich war das Gebiet voller Sümpfe, aber diese wurden zwischen 1930 und 1935 abgelassen, und der Park wurde im Jahr 1936 eröffnet. 1951 wurde der Park erweitert. In seiner kurzen Geschichte trug der Park schon die Namen Parcul Național, Parcul Carol al II-lea, Parcul I. V. Stalin und Parcul Herăstrău,[2] ehe er Ende 2017 nach dem kurz zuvor verstorbenen ehemaligen König Mihai I. benannt wurde.[3]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Park hat eine Fläche von ca. 1,1 km², wovon 0,7 km² der See einnimmt. Der Park besteht aus zwei Teilen: dem Dorfmuseum und dem öffentlichen Park. Kleinboote sind auf dem See erlaubt. Die Gestaltung der Parkanlage bewerkstelligten die Landschaftsarchitekten Eduard Pinard und Friedrich Rebhun. Die Alleen wurden von Octav Dobrescu angelegt. Ein ganz besonderes Verdienst kommt dem Architekten Rebhun für die Anlage der floristischen Arrangements zu.[1]

2004 wurde der Park vom Kultusministerium in Bukarest zum Naturdenkmal erklärt und in der Liste der Naturdenkmäler mit der Registriernummer B-I-s-B-17874 versehen.[4]

Anziehungspunkte des Parks sind die jährliche Gartenschau „Expoflora“, die Roseninsel „Insula Trandafirilor“ und der japanische Garten „Grâdina japoneza“. Im Park gibt es ferner zwei Freilichtbühnen, Bibliotheken, Sportplätze, Schiffsanlegestellen am Herăstrău-See und vieles mehr.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Parcul Regele Mihai I al României – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Lokalverwaltung Bukarest, Parcul Herăstrău
  2. Parcul Herastrau va purta numele "Regele Mihai I", hotnews.ro 19. Dezember 2017
  3. La propunerea Primarului General, Gabriela Firea, CGMB a aprobat schimbarea denumirii Parcului Herastrau in Parcul Regele Mihai I al Romaniei, pmb.ro 18. Dezember 2017
  4. Lista monumentelor istorice 2004, Municipiul București

Koordinaten: 44° 28′ 14,1″ N, 26° 4′ 56,7″ O